Logo Innung
LGA Logo
Kasten grün Energie
Kaiserpfalz Düsseldorf-Kaiserswerth
Logo_Hölsken
Heinz Hermann Hölsken
Schornsteinfegermeister
Energieberater
Anzeige vergroessern

Unsere Leistungen als Energieberater

Als eingetragener Energieberater
(ID: 0000032236) biete ich Ihnen verschiedenste, qualifizierte Beratungsleistungen an.

Energiesparratgeber

Besuchen Sie den Energiesparratgeber von CO2-Online. Die Ratgeberbox enthält nützliche Informationen rund ums Energiesparen.

..............
TÜV Rheinland PerCert Heiner Hölsken

Energieausweis

Seit dem 01. Januar 2009 besteht für alle Wohngebäude in Deutschland die Pflicht zu einem Energieausweis. Der Eigentümer eines Wohngebäudes muss diesen Ausweis einem möglichen Käufer, Mieter oder Pächter bei Vermietung, Verpachtung oder Verkauf seiner Immobilie vorlegen.

Ab dem 01.07.2009 gilt diese Pflicht auch für Nichtwohngebäude.

Ausgenommen von dieser Pflicht sind Baudenkmäler.
Für Wohngebäude mit weniger als fünf Wohnungen und deren Bauantrag vor dem 01.11.1977 gestellt wurde, wird ein Bedarfsausweis benötigt. Sind während der Bauphase oder zu einem späteren Zeitpunkt Dämmmaßnahmen durchgeführt worden, um das Niveau der 1. Wärmeschutzverordnung von 1977 zu erreichen, ist auch ein Verbrauchsausweis zulässig. Die Wahlfreiheit zwischen Verbrauchs- und Bedarfsausweis besteht für alle anderen Wohngebäude. Seit 2002 sind Bedarfsausweise für alle Neubauten vorgeschrieben.

 

 

Bedarfsausweis

Für den Bedarfsausweis wird eine Analyse der Bausubstanz und der Heizungsanlage durchgeführt. Das Nutzungsverhalten der Bewohner des Gebäudes ist hier von unabhängig. Die Farbverlaufsskala (Bandstrahltacho) zeigt zwei verschiedene Werte auf, die unterschiedlich ausfallen können.

Mit dem oberen Wert wird der Endenergiebedarf angezeigt. Der Endenergiebedarf gibt die jährliche je m² benötigte Energiemenge für Lüftung, Heizung und Warmwasserbereitung an. Um die künftigen Energiekosten abzuschätzen wir empfohlen sich an diesem Wert zu orientieren.

Der untere Wert stellt den Primärenergiebedarf da. Dieser Wert beinhaltet neben der oben dargestellten Endenergie auch die Werte für den Prozess der Gewinnung, Aufbereitung, Verteilung usw. bis zum eigentlichen Endverbraucher. Werden bereits erneuerbare Energien (Solarenergie, Wärmepumpen, Energie aus Biomasse…) eingesetzt, fällt dieser Wert günstig aus.  An diesem Wert kann abgelesen werden, wie umweltfreundlich das Gebäude ist.

Die dena (Deutsche Energieagentur) empfiehlt für Wohngebäude einen Bedarfsausweis um die nutzerunabhängige Bewertung eines Gebäudes darzustellen. Weiterhin können hier aufgrund der Analyse des Wohngebäudes bessere Modernisierungsempfehlungen gegeben werden.

Bedarfsausweis


Verbrauchsausweis

Der Verbrauchsauweis wird auf Grundlage von drei auf einander folgenden Jahren aus dem Energieverbrauch von Heizung und Warmwasser ermittelt. Der Energieverbrauch wird mit einem Standort bezogenen Klimafaktor berechnet um den Energieverbrauchskennwert zu erhalten.

Der Verbrauchsausweis ist sehr stark vom Nutzerverhalten der Bewohner abhängig. In einem schlecht gedämmten Haus, kann der Wert trotzdem gut ausfallen, wenn die Nutzer nur sehr sparsam heizen.

Verbrauchsausweis

 

Auswahlhilfe

Auswahlhilfe


 

Kaiserswerth
Düsseldorf
Kasten gelb Sicherheit
Kasten rot Brandschutz
Kasten blau Umwelt
Kalkum
Wittlaer
 
Schornsteinfeger helfen Kindern